Alzheimer Gesellschaft Dresden e.V.

Alternative Wohnform für Menschen mit Demenz – selbstverwaltete Demenz-WG

Stephan Förster | 02. August 2022

Sie suchen für sich oder für ihren Zugehörigen eine andere Versorgung als in einer klassischen stationären Einrichtung? Lassen sie uns ins Gespräch kommen.
Eine Demenz-WG bietet dazu eine sehr gute Möglichkeit. Es ist zu unterscheiden zwischen einer trägergeführten oder einer selbstverwalteten Demenz-WG.

Trägergeführte Demenz-WG: bei dieser Wohnform bietet ein Pflegedienstleister eine Demenz-WG an. Meist sind sie an ein Pflegeheim- oder ambulante Service-Wohnangebote angeschlossen.

Selbstveraltete Demenz-WG: bei dieser Wohnform finden sich Menschen mit Demenz zusammen und sie selbst oder ihre Zugehörige gründen eine Wohngemeinschaft. Sie selbst entscheiden den zunehmenden Hilfe- und Versorgungsbedarf eigenverantwortlich und gemeinschaftlich.

Als Alzheimer Gesellschaft Dresden e.V. freuen wir uns, wenn sie sich für das Thema interessieren. Aktuell gibt es in Sachsen und somit auch in Dresden kein Angebot für eine selbstverwaltete Demenz-WG´s. Das sollte sich ändern! Nicht nur weil ein Hauptschwerpunkt der Nationalen Demenzstrategie ist : „ Strukturen zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz an ihren Lebensort aus- und aufbauen“.

Sie Stadt Dresden ist jetzt mit uns als Alzheimer Gesellschaft Dresden e.V., der Landesinitiative Dresden e.V. und anderen Netzwerkern im Gespräch. Jetzt geht es darum, den Bedarf zu ermitteln und die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass sich eine oder mehrere selbstverwaltete Wohngemeinschaften auch gründen können.

Zur Bedarfsermittlung hat uns der Geschäftsbereich Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen gebeten einen Fragebogen zu veröffentlichen. Bitte senden sie uns diesen gern anonym oder personalisiert zurück. Sie können mit uns in gewohnter Weise postalisch, per E-Mail oder Telefon mit uns in Kontakt treten.

Wir freuen uns über ihre Rückmeldungen. Interessanter Link zum Thema https://demenz-wg-hessen.de

Vorstand der
Alzheimer Gesellschaft Dresden e.V.

DOWNLOAD -> Fragebogen